Kaltwassersatz mieten für Industriehalle

Kaltwassersatz mieten: Preise, Infos, Kosten

Ob zur Kühlung von Produktionsprozessen oder zur Temperierung von Gebäuden: Wer kurzfristig Kälte benötigt, kann einen sogenannten Kaltwassersatz mieten im Prinzip genauso wie man eine mobile Heizung mieten kann. Die Geräte enthalten alle zur Kühlung wichtigen Komponenten und lassen sich vor Ort einfach mit dem Kühlkreislauf verbinden. Wer einen Kaltwassersatz mieten möchte, hat verschiedene Arten zur Auswahl. Wir geben einen Überblick und zeigen, was die Geräte kosten.


Angebote Kaltwassersatz mieten


 

Die Themen im Überblick:

Arten und Funktion der Kaltwassersätze zum Mieten

Ein Kaltwassersatz ist ein vorgefertigtes Kühlgerät, das am Einsatzort nur noch anzuschließen ist. Sie arbeiten wie Wärmepumpen, Kühlschränke oder Klimageräte und nutzen einen technischen Prozess, um ein Medium zu kühlen. Die sogenannten Chiller kühlen dabei Wasser oder Sole mit einem zwischengeschalteten Kühlkreis auf die gewünschten Betriebstemperaturen. Wer einen Kaltwassersatz mieten möchte, hat grundlegend zwei Arten zur Auswahl: Kompressions- und Absorptionssysteme.

Kaltwassersatz mit Kompressions- und Absorptionstechnik

Kompressionssysteme übertragen die Wärme der Kühlflüssigkeit auf ein Kältemittel. Letzteres besitzt spezielle Eigenschaften, sodass es bei diesem Vorgang seinen Aggregatzustand von flüssig zu gasförmig ändert. Das Kältemittelgas strömt anschließend durch einen Verdichter, der mit dem Druck auch die Temperatur erhöht. Das ist die Voraussetzung dafür, dass sich die Energie anschließend an die Umgebungsluft übertragen lässt. Während das passiert, kühlt der Kältemitteldampf ab. Er strömt über ein spezielles Entspannungsventil und wechselt vollständig in den flüssigen Aggregatzustand, sodass der Kreislauf von vorn beginnen kann. Die Antriebsenergie für den mechanischen Verdichter kommt hier in der Regel aus dem Stromnetz.

Kaltwassersatz mit Absorptionstechnik

Wer einen Kaltwassersatz mieten möchte, kann auch Absorptionsgeräte bestellen. Diese basieren auf dem gleichen Prinzip, arbeiten aber mit einem thermischen Verdichter. Nachdem das Kältemittel die Wärme der Kühlflüssigkeit aufgenommen hat, absorbiert eine Lösung den entstandenen Dampf. Anschließend sorgt eine externe Wärmequelle für höhere Temperaturen. Die beiden Medien trennen sich und das Kältemittel gibt Energie an die Umwelt ab. Dabei kühlt das Medium so stark ab, dass es seinen Ausgangszustand wieder einnimmt und der Prozess von vorn beginnen kann.

Absorptionstechnik sehr energieeffizient

Der Absorptions-Kaltwassersatz zum Mieten oder Kaufen hat einen entscheidenden Vorteil: Er benötigt weniger Strom und arbeitet mit thermischer Energie aus verschiedensten Quellen. So zum Beispiel mit Solarenergie oder Abwärme aus einem Produktionsprozess.

Luftgekühlten oder wassergekühlten Kaltwassersatz mieten

Abhängig von der Funktionsweise der Verflüssiger (Bauteile, über die Kältemittel Energie an die Umgebung abgeben), lassen sich luft- und wassergekühlte Kaltwassersätze mieten. Erstere nutzen Ventilatoren, um die thermische Energie des Kältemittels im Verflüssiger an die Umgebung abzugeben. Die Geräte sind in kleinen, mittleren sowie großen Leistungsbereichen erhältlich und außen aufzustellen. Nachteilig sind vor allem ihre Größe und die schlechtere Effizienz im Sommer.

Wassergekühlter Kaltwassersatz für den Innenbereich

Wer einen Kaltwassersatz mieten und innen aufstellen möchte, findet im wassergekühlten System die beste Lösung. Dieses überträgt die thermische Energie des Kältemittels auf Wasser und arbeitet in der Regel effizienter. Erhältlich sind die Geräte für mittlere und große Leistungsbereiche.

Split-Kaltwassersätze als Alternative

Eine Alternative sind Split-Kaltwassersätze zum Mieten. Diese arbeiten luftgekühlt, wobei die erforderlichen Komponenten auf zwei Bauteile aufgeteilt sind. Eine Inneneinheit enthält dabei den Verdampfer, der thermische Energie auf das Kältemittel überträgt. Das Medium strömt dann über einen Verdichter zu einer oder mehreren Außeneinheiten. Letztere bestehen aus Verflüssigern und Ventilatoren, um Wärme an die Umgebung abzugeben. Die Lösungen sind flexibel erweiterbar und für dezentrale Systeme geeignet. Nachteilig sind hingegen höhere Brandschutzanforderungen. Außerdem sind bei der Planung die maximalen Rohrlängen zu berücksichtigen.


Angebote Kaltwassersatz mieten


Einsatzbereiche der Mietgeräte im Überblick

Wer einen Kaltwassersatz mieten möchte, bekommt hochwertige Chiller von Carrier, Daikin, Delta Temp GmbH, GEA, Ics cool energy, MTA oder Rhoss. Einsetzen lassen sich diese vor allem im gewerblichen Bereich. Die sogenannte Mietkälte kommt zum Beispiel für Kühlregale in Supermärkten, zur Temperierung von Industrie-, Lager- und Veranstaltungshallen oder zur Kühlung von Büroräumen. Die folgende Tabelle zeigt weitere Einsatzbereiche.

Einsatzbereiche Kaltwassersatz zum Mieten
Einsatzbereiche Anwendungsfälle
Kunststoff- und Gummiherstellung Pressen, Spritzgießen, Extrusion (Flach & Profil), Blasformen, Thermoformen, PET
Lebensmittel- und Getränkeindustrie Süßwaren, Bäckereien, Brennereien, Brauereien, Weingüter, Käsereien, Abfüllung, Kohlensäure-, Fleisch- und Fischverarbeitung, Gemüse & Salat Verarbeitung, Lagerung
Chemie- und Pharmatechnik ummantelte Behälter, Polyurethanschaum-Mischer, Erdgas, Industriereinigung, Laboratorien, Gesundheit, Lösemittel, Farben
Metallverarbeitung Verarbeitung und Umwandlung von Edelmetallen, Aluminium Be- und Verarbeitung
Maschinenbau Werkzeugmaschinen, Schweißmaschinen, Walzwerke, Pressen, Extruder, Schneiden, Formung, Polieren, elektrische Funkenerosion, hydraulische Steuereinheiten, Ölkühlung, Druckluft, Wärmebehandlung
Papierherstellung und ähnliche Anwendungen Drucker, Karton, Etiketten, Kalanderwalzen
Kaltwassererzeugung für Klimasysteme Wohngebäude, Büros, öffentliche Gebäude, Messen und Ausstellungen, Rechenzentren, Hotels, Kliniken, Krankenhäuser, Flughäfen, Bahnhöfe, Kinos, Theater, Museen, Einkaufszentren, Freizeit- und Sportzentren

Kaltwassersätze zum Mieten sind dabei vor allem dann geeignet, wenn es um die Überbrückung von Wartungs-, Reparatur- oder Umbauarbeiten geht. Aber auch bei Ausfällen, zur Versorgung von Baustellen und bei langen Lieferzeiten von Klimageräten finden Klimasätze zum Mieten häufig Anwendung.

Kaltwassersatz mieten: Kriterien für die Auswahl

Ist die Kühltechnik nur vorübergehend erforderlich, lohnt es sich, wollen die meisten Interessenten den Kaltwassersatz mieten. Denn dabei profitieren Kunden von vergleichsweise niedrigen Kosten. Außerdem installieren Anbieter ihre Systeme fachgerecht, sodass sich Betreiber um nichts kümmern müssen. Aber wie lässt sich das richtige System finden? Die folgende Tabelle zeigt die wichtigsten Kriterien im Überblick.

Kaltwassersatz mieten: Auswahlkriterien
Auswahlkriterien Beschreibung
Energieeffizienz Um die Betriebskosten gering halten und die Umwelt schonen zu können, sollte ein Kaltwassersatz zum Mieten möglichst effizient arbeiten. Das heißt: Er muss mit vergleichsweise geringem Energieeinsatz eine hohe Kühlleistung erreichen. Eine wichtige Kennziffer ist dabei die EER-Zahl (Energy Efficiency Ratio). Der Kennwert setzt die Kälteleistung ins Verhältnis zur Leistungsaufnahme und ist besser, je höher sein Betrag ist. Da alle Hersteller den Wert angeben, ist ein Vergleich sehr einfach möglich. Aber Achtung: Die Kennzahl gilt immer nur für einen bestimmten Auslegungsbereich. Wer einen Kaltwassersatz mieten möchte, sollte also sicherstellen, dass die Randbedingungen (Auslegungstemperaturen) der zu vergleichenden Angaben gleich sind.
Druckverlust Der wasserseitige Druckverlust beeinflusst die Dimensionierung der Anlage. Je höher er ist, umso größer muss der Kaltwassersatz in der Regel sein. Geräte mit kleinem Druckverlust sparen hingegen viel Strom. Denn dann muss die Kühlwasserpumpe weniger leisten.
Lautstärke Ein wichtiges Kriterium ist oft auch die Lautstärke. Vor allem dann, wenn der Kaltwassersatz zum Mieten in einem sensiblen Bereich aufzustellen ist, sollte er besonders leise arbeiten. Steht die Anlage hingegen auf dem Dach, weit entfernt von anderen Nutzungsbereichen, spielt die Lautstärke eine geringere Rolle.
Leistung Die Leistung der Geräte variiert sehr stark. Neben kleinen Geräten mit weniger als 5 kW Kühlleistung gibt es auch große Anlagen. Letztere erreichen eine Leistung von mehreren 1.000 kW. Welches System zum Einsatz kommt, hängt vom Kältebedarf ab. Diesen ermitteln Fachplaner oder Anbieter der Kaltwassersätze zum Mieten individuell im Kundenauftrag.

Wichtig zu wissen ist, dass die Leistung der Geräte von den Betriebsbedingungen abhängt. Vor der Auslegung müssen daher die System- und Umgebungstemperaturen feststehen.

Temperaturbereich Nicht jedes Klimagerät ist für jeden Einsatzort geeignet. Entscheidend sind dabei in der Regel die Temperaturbereiche. Diese müssen vor der Auswahl feststehen, um ein geeignetes Gerät zu finden. Fachplaner und Experten der Verleiher helfen, diese Werte zu definieren.
Abmessungen und Gewicht Passt der Kaltwassersatz zum Mieten an seinen Aufstellort? Hält das Dach der hohen Last stand? Auch diese Faktoren sollten Betreiber vor der Bestellung abklären.

 

Typische Kosten und Preise beim Kaltwassersatz mieten

Wer einen Kaltwassersatz mieten möchte, muss keine hohen Investitionskosten zahlen. Die Preise hängen vom Kältebedarf ab, ob man mobile Kälte mieten möchte oder einen Container benötigt und werden in der Regel individuell kalkuliert. Aus diesem Grund lohnt es sich, verschiedene Anbieter anzufragen, um ein gutes Angebot zu bekommen. Eine pauschale Angabe der Preise ist aufgrund der vielschichtigen Gerätevarianten, der Leistungsbereich und der unterschiedlichen Anforderungen am Aufstellort nicht möglich. In der folgenden Preisliste finden Sie geschätzte Kosten für einen Kaltwassersatz zum mieten

Preise Kaltwassersatz mieten
Kaltwassersatz Typ ca. Preis pro Woche (netto) Verlängerungstag (netto) Anschluss Kosten (netto)
Mobiler Kaltwassersatz 6 kW 400 – 600 Euro 10 – 40 Euro 100 – 200  Euro (nur Anlieferung)
Mobiler Kaltwassersatz 25 kW 1.000 – 1500 Euro 30 – 50 Euro 2.000 – 3.000
Kaltwassersatz 80 kW 2.000 – 2.500 Euro 70 – 90 Euro 2.000 – 3.000
Mobiler Kaltwassersatz 150 kW 2.500 – 3.000 100 – 130 Euro 2.000 – 3.000

Häufige Fragen zum Kaltwassersatz mieten

Wie schnell kann ein Kaltwassersatz geliefert werden?

Je nach regionaler Nähe des Anbieters, der Größe des Kaltwassersatzes und der garantierten Reaktionszeit dauert es wenige Stunden bis zu 2 Tagen. Dann steht in der Regel Der Kaltwassersatz einsatzbereit bei Ihnen.

Wo kann ich den Kaltwassersatz aufstellen?

In der Regel werden die Geräte außen aufgestellt. Sie benötigen lediglich einen Stromanschluss sowie den Vorlauf und Rücklauf an die bestehende Kälteleitung.

Wo kann ich Kaltwassersatz mieten in meiner Nähe?

Das ist ganz einfach. Stellen Sie bei uns eine Anfrage und wir finden Ihnen die passenden Anbieter zu Ihrem Projekt. Das ist für Sie unverbindlich und kostenlos. Wenn wir Sie nicht überzeugen können, entstehen keinerlei Kosten.


Angebote Kaltwassersatz mieten